Jens Eber

Ich bin seit 2003 Freier auf der Ostalb, einem gerne mal neblig-kalten Flecken in Baden-Württemberg mit so störrischen wie kreativen Menschen. Ich schreibe für Tageszeitungen, Agenturen, Magazine und Blogs, bevorzugt über Wald, Natur und Menschen, Menschen im Wald, Wald ohne Menschen, Wald trotz Menschen, Natur im Wald, naturferner Wald, und, und, und. Ich bin gelernter Forstwirt und Journalist, bis heute im Waldnaturschutz aktiv und gut vernetzt.

3 Articles Published | Follow:
Gegangen, um zu bleiben: meine Exit-Strategie

Eine andere Art Ausweg: Wie unser Reporter es schafft, in der Krise freier Journalist zu bleiben

Kleinstadt, sonnendurchflutet
Unentbehrlich: Freie im Lokalen

Freie Journalist*innen im Lokalen gelten oft noch immer als Terminklopper. Von diesen Zwängen müssen sie sich befreien.

grünes Lagerfeuer
Am Feuer

Irgendeiner schießt ja immer quer. Heute mach ich das mal. Entgegen unserer Unterzeile „Profiwissen für freie Journalist*innen“ will ich hier weniger auf Wissen setzen, dafür auf einen Anstoß für die Krisenzeit.